System "Buntesriff"

SYSTEM BUNTESRIFF

 

Der einfache Weg zum bunten Riff in Ihrem Aquarium

 

Es gibt diverse Hersteller die Produkte für ein farbiges Korallenriffaquarium am Markt anbieten. Was uns dabei stört, sind die vielen Produkte die jeweils zur Anwendung kommen sollen, sowie die Tatsache, dass meist nur ein geringer Fischbesatz empfohlen wird.

Da uns ein Korallenriff mit wenigen Fischen und nur farbigen Korallen mit der Zeit zu langweilig wurde, haben wir nachfolgende Eigenprodukte entwickelt, um mit wenigen Produkten ein gesundes, farbiges und naturnahes Riff zu erhalten:
buntesriff Zeolith
buntesriff Bakterien- und Korallenfutter, unser „All in one Präparat“
Des Weiteren werden nur noch die Bakterienstämme „Biodigest“ von Prodibio benötigt.

1. Dosierungsanleitung für buntesriff Zeolith:

Bei nährstoffarmen Becken:
Je 400 Liter netto Wasservolumen 1 Liter buntesriff Zeolith welches in einem Zeolithfilter mit 200-400 Liter/h zwangsdurchströmt wird. Wechselintervall je nach Fischbesatz 3-6 Wochen. Bei Einsatz im Filterstrumpf oder im Topffilter ist darauf zu achten, dass das Zeolith durch kneten bzw. schütteln täglich gereinigt wird.

Bei nährstoffreichen Becken:
Wie bei allen Mitteln kann ein zuviel des Guten genau das Gegenteil bewirken. Wie empfehlen deshalb:

Je 400 Liter netto Wasservolumen maximal ½ Liter buntesriff Zeolith, welches in einem Zeolithfilter mit 200-400 Liter/h zwangsdurchströmt wird. Wechselintervall frühestens nach 2 Wochen. Bei sinkenden Werten kann die Zeolithmischung bis auf die Dosiermenge für nährstoffarme Becken erhöht werden.
Bei Phosphatwerten über 0,3 mg/l empfehlen wir zusätzlich die Anwendung eines Phosphatabsorbers, z. B. den buntesriff Phosphatabsorber, in halber Dosierung, zur Unterstützung der Phosphatabsenkung.

Allgemein:
Vor Einbringen des Zeolithes ist dies unter fließendem Wasser auszuwaschen. Ein geringer Abrieb schadet dem Becken und den Tieren nicht. Das Zeolith ist täglich durch mehrmaliges ziehen des PVC-Stabes zu reinigen. Bei Wechsel des Zeolithes ist eine Handvoll des „alten“ Zeolithes dem neuen Zeolith beizumischen.

2. Dosierungsanleitung für unser buntesriff Bakterien- und Korallenfutter:

Die Dosiermenge beträgt täglich 0,2-1,5 ml je 100 Liter netto Wasservolumen. Zur Absenkung nährstoffreicher Wasserwerte empfehlen wir anfangs die Dosierung über einen Zeitraum von ca. 2 Wochen von 0,2 m lje 100 Liter auf die max. Dosierung anzuheben, die dann nach Erreichung von nährstoffarmen Werten herabgesetzt werden kann. In den meisten Aquarien liegt die Dosierung dann bei 0,5-1 ml je 100 Liter netto Wasservolumen.

3. Dosierungsanleitung der Bakterienstämme „Bio Digest“:

Zur Erstanimpfung des Aquarium empfehlen wir eine Ampulle Bakterien je 50 Liter netto Wasservolumen, danach 1 x die Woche 1 Ampulle je 500 Liter netto Wasservolumen. Bei Aquarien unter 500 Liter Volumen dennoch die ganze Ampulle Bakterien zugeben, dafür aber nur alle 10 – 14 Tage.

Weitere wichtige allgemeine Punkte für ein gesundes, farbiges und naturnahes Riff:

Regelmässiger Wasserwechsel, wir empfehlen 5 – 10 % alle 14 Tage.
Ausreichend Licht und Abschäumung.
Gelbstoffe und Nesselgifte aus dem Wasser entfernen. Wir empfehlen die Verwendung einer guten Aktivkohle für max. 48 h, vor jedem Wasserwechsel, oder 1–3 mg Ozon je 100 Liter Aquarienvolumen.

 

Dieses System wurde von "Buntesriff" entwickelt. Neu werden die Produkte über Riffkeller Rüttimann vertrieben.

 

Start System buntesriff    

Zum Start des Systems von buntesriff sollte zunächst eine einmalige, recht hohe Dosierung der Bio Digest Bakterien von Prodibio erfolgen.     
Wir empfehlen je 50 Liter Aquarienvolumen 1 Ampulle in etwas Aquarienwasser geben, dann mit einer Spritze in den Sand zu injizieren. Dies gilt sowohl bei der Neueinrichtung, als auch bei der Umstellung auf das System buntesriff. Wir empfehlen 4-8 cm hohe Sandschichten mit feinem Bodengrund mit max. 1 mm Körnung.

Alle 3-4 Wochen sollte eine Auffrischung mit 1 Ampulle je 200-500 Liter Aquarienvol. erfolgen.

Die tägliche Zugabe des Bakterien- und Korallenfutters sollte erst nach Einzug einiger Korallen erfolgen und zunächst recht niedrig dosiert werden.
Wir empfehlen bei einem voll besetzten Aquarium eine Anfangsdosierung von 0,3 ml je 100 Liter, auf mehrere Portionen (morgens und abends) verteilt.

Nach ca. 1 Woche kann die Dosis dem Bedarf entsprechend erhöht werden. Evtl. auftretende Schmieralgen deuten immer auf eine (noch) zu hohe Dosierung hin. Die Korallen müssen sich erst auf die neue Futterquelle einstellen. Über die Dosiermenge kann der Nitrat- und Phosphatwert beeinflußt werden. Wollen Sie Nitrat und Phosphat senken, kann die Dosierung so lange gesteigert werden, bis ein langsamer Rückgang dieser Werte eintritt.

Die max. Dosierung liegt bei 3 ml je 100 Liter. In den meisten Fällen genügt hierzu eine Dosierung von 1,5 ml je 100 Liter. Ist der angestrebte Wert erreicht, sind 50-60% der Dosierung ausreichend, um die Werte dort zu halten. 

Zur Unterstützung der bakteriellen Tätigkeit empfehlen wir den Einsatz von 0,5-1 Liter Zeolith je  400 Liter Aquarienvolumen, am besten in einem Zeolithfilter  mit  100-max. 400 Liter/h je Liter Zeolith durchströmt.
Wir empfehlen das Zeolith bei Aquarien mit hohem Fischbesatz alle 4-4 Wochen zu wechseln, bei moderat besetzten Aquarien kann das Zeolith bis zu 8 Wochen genutzt werden.

Wir empfehlen den Einsatz von Ozon im Dauereinsatz, im Bypass am Abschäumer angeschlossen, in einer Konzentration von 1-3 mg je 100 Liter Aquarienvolumen. Das Ozon sollte so eingestellt werden, daß die Konzentration ausreicht, den Gelbstich im Aquarienwasser zu entfernen.
Alternativ empfehlen wir den Einsatz von 25-50 ml Aktivkohle je 100 Liter Aquarienvolumen für 12-24 h, unmittelbar vor einem Wasserwechsel. 

Der Einstz von UV ist für das System völlig unbedenklich und wird von uns in vielen Fällen eingesetzt und ausdrücklich empfohlen. 

Von uns empfohlene Wasserwerte:   

NO3         max. 5 mg/l
PO4         max 0,046 mg/l
Salinität   34-36 Promille
CA           400-440 mg/l
Mg           1300-1350 mg/l
KH           6-8°

Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!